Aktuelle Mitteilungen

Pressemitteilungen, Sendeterminankündigungen oder Drehstartmeldungen -
hier finden Sie Neuigkeiten von Riverside Entertainment.

29. August 2017

Sendetermin
Die Spur der Ahnen: Ein SS-Mann

1942, mitten im II. Weltkrieg wird dem kleinen Marceli Budziejewski das Leben gerettet. Dessen ist er sich sicher. Aber wer war sein Retter? Das Team von „Die Spur der Ahnen“ macht sich mit dem heute 85jährigen Berliner Polen auf eine Suche, an deren Ende er die rätselhafte Rettung seiner Familie aufklären kann. Der MDR zeigt die Folge der Doku-Reihe, produziert vom BüroBerlin Doclights GmbH und Riverside Entertainment GmbH, am 30.08.2017 um 21.15 Uhr.

Im März 1942 bekommt die Familie Budziejewski in Litzmannstadt/Lodz einen Umsiedlungsbefehl. Die polnischen Katholiken sollen Platz machen für einen „Volksdeutschen“. Von jetzt auf gleich - ein gängiges Prozedere der nationalsozialistischen Siedlungspolitik. Ein SS-Mann steht vor der Tür, um den Umsiedlungsbefehl sofort durchsetzen. Doch es kommt anders. Der Untersturmführer lässt sich erweichen und gewährt der Familie einen Aufschub. So können die Budziejewskis schließlich der Zwangsumsiedlung mit all ihren Unwägbarkeiten und Schrecken entkommen. Marceli Budziejewski ist sogar fest davon überzeugt, dass der SS-Mann ihm das Leben gerettet hat.

Wer aber war der Mann, der sich der Familie gegenüber so außergewöhnlich human verhalten hat? Das möchte Marceli Budziejeweski endlich wissen und ihm bzw. seinen Nachkommen Danke sagen. Bislang schlugen alle Versuche, den „Retter“ zu finden, fehl. Die einzige Spur: eine schwer zu entziffernde Unterschrift auf dem Umsiedlungsbefehl.

„Die Spur der Ahnen: Ein SS-Mann – Mein Retter!?“ ist eine Produktion des BüroBerlin Doclights GmbH (Geschäftsführer Michaela Hummel, Jörn Röver) und der Riverside Entertainment GmbH (Geschäftsführer Rolf Hellgardt, Peter Schönrock) im Auftrag des MDR. Produzentin ist Carina Teutenberg. Executive Producer: Frank Kutter. Redaktion: Martin Hübner (MDR). Autorin: Katja Herr. Kamera: Jens Kleinert, Holger Berg. Schnitt: Annina Wolf.

Pressekontakt: Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH, Alexa Rothmund, Jenfelder Allee 80, 22039 Hamburg, Tel. 040 6688 4801, Fax 040 6688 5428, E-Mail arothmund@studio-hamburg.de